Der falsch verstandene Medien Begriff bei Social Media

Was sind Medien? Datenträger, Kommunikationskanäle oder doch nur eine Person, die den  Kontakt zu unerreichbaren Welten herstellt?

Die meisten Social Media Experten gehören eher in die letztere Kategorie, da sie für manche Manager aus „alten“ Branchen die Verbindung zu einer verborgenen Welt eröffnen:  dem wundersamen Ding „called Social Media“.

Was ist Social Media aber eigentlich ganz genau? Inzwischen wird ja allem das Attribut „Social“ beigefügt, wenn es nur irgendetwas mit „teilen“, „vernetzen“ und „kommunizieren“ zu tun hat.

Social Commerce

Social Networks

Social Marketing

Statt immer weiter mit Social Media um sich zu werfen, sollte der Begriff Media ersetzt werden, weil er missverständlich ist und stattdessen sollte der Begriff „Graph“  verwendet werden. Denn ein Graph ist eine abstrakte Struktur, die eine Menge von Objekten zusammen mit den zwischen diesen Objekten bestehenden Verbindungen repräsentiert.

XING als Beispiel bildet die bisher abstrakt vorhandenen Beziehungsstrukturen (zumeist im Businessbereich) Software-basiert und durch die Internet-Technologie für jeden transparent gestaltet ab.

Alle Plattformen und Anwendungen im Internet, die Objekte miteinander verbinden und die zwischen den Elementen bestehenden Verbindungen darstellen und nutzen, sind daher Graph basierte Angebote.

YouTube stellt die Verbindung von Objekten genauso her, wie Facebook oder Xing. Der Unterschied besteht nur darin, das jeweils andere Objekte und deren Beziehungen betrachtet werden.

Xing fokussiert sich auf die Abbildung von Personen untereinander.

YouTube stellt die Verbindung von Usern zu Videos dar.

Facebook verbindet beide Ansätze, da Facebook zum einen den Graphen zwischen Menschen darstellt, aber auch die Beziehung dieser zu Inhalten und anderen Webseiten. Dies geschieht durch die Funktionen: Share, Like oder Comment.

Die zweite Bedeutung des Begriffes Graph, die relevant für das Verständnis von Social Media ist, ist die Verwendung in der Linguistik. Dort wird als Graph die kleinste bedeutungs-unterscheidende Einheit einer Schrift verstanden.

Aus der reinen Abbildung von Objekten muss nämlich eine Bedeutung entstehen, um diese  ziel-orientiert verwenden zu können.

Dafür müssen die Verbindungen bewertet und gedeutet werden.

Nur wenn man die Bedeutung der Verbindungen versteht, kann daraus ein Geschäftsmodell entwickelt werden.

Google will mit dem +1-Button die User besser verstehen und damit bessere Suchergebnisse liefern. Facebook will aus den Verbindungen bewerten und darstellen, was die User sehen und lesen wollen. Ebenso nutzt Youtube oder auch Amazon die Analyse und Bewertung der Verbindungen zu den Inhalts-Objekten (Videos, Bücher), um bessere Ergebnisse den Nutzern offerieren zu können und so  zielgerichtet Werbung (bei YouTube) anzubieten oder Bücher (bei Amazon).

Erst das Internet macht diese Umsetzung der Graphentheorie möglich und wirtschaftlich nutzbar.

Bei Social Media geht es um die gewinnbringende Nutzung von Beziehungen zwischen Objekten. Denn erst die Abbildung von Beziehungen von Objekten zueinander, ermöglichen aus diesen Beziehungen geschäftsrelvante Rückschlüsse zu ziehen – deswegen wäre der Begriff „Social Graph“ wesentlich geeigneter:

Damit ist die Definition von Social Media „Die technologische Verbindung von Objekten, deren wirtschaftliche Deutung durch semantisch-stochastische Methoden  und die Nutzung der Analyse der Beziehungen, um die Effizienz des eigenen Angebotes zu steigern.“

Bei Facebook heißt das Social Media Modell: Du bist was Du teilst und mit wem Du interagierst.

Bei Google: Du bist was Du klickst und wer auf Dich verweist.

Bei Amazon: Du bist was Du kaufst und ansiehst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s